OG Alzenau-Michelbach “Weinspechte”

BEZIRK/GAU: Michelbach

UNSER VEREIN STELLT SICH VOR

1922 wurde der Michelbacher Wanderverein im “kleinen Sälchen“ der Streumühle gegründet. Der erste Vorsitzende war Willy Windisch aus Frankfurt, dem der Verein viel zu verdanken hat. Er war im Spessartbund kein Unbekannter; so wurde der Weg hinauf zum Hahnenkamm nach ihm benannt. 1953 übernahm  Dagobert Vierheilig das Amt des 1. Vorsitzenden. Ihm zur Seite standen die großen Förderer des Vereins, Adalbert Volz als 2. Vorsitzender und Eugen  Rosenberger als Kassierer. Zum Schriftführer wurde Hubert Forstner ernannt, der dieses Amt bis zum Frühjahr 1997 ausübte. Nach dem Tod von Adalbert Volz trat sein Sohn Helmut Volz die Nachfolge als 2. Vorsitzender an, und Erich Noll übernahm als Nachfolger von Eugen Rosenberger das Amt des Kassierers. 1970 entschloss man sich zum Bau eines Vereinsheims am Tannenwald, und 1972 konnte das Wanderheim nach zweijähriger Bauzeit eingeweiht werden. 1981 trat Dagobert Vierheilig aus Altersgründen vom Amt des 1. Vorsitzenden zurück und Josef Pfeifer übernahm die Spitze des Vereins. 1989 übergab dieser ebenfalls aus Altersgründen an den Vizevorsitzenden Helmut Volz. Seither lenkt er die Geschicke des Vereins. In den vergangenen Jahren wurden die Außenanlage und der Spielplatz am Wanderheim erneuert und eine umfassende Innen- und Außenrenovierung durchgeführt. Seit 1988 wird alljährlich am Vorabend des 1. Mai ein Maibaum am Wanderheim aufgestellt und am 1. Mai das Maifest begangen. Für das Fest Maria Himmelfahrt werden jedes Jahr mindestens 100 Würzsträuße  gebunden. Der Erlös kommt der Kirchengemeinde zugute.

Ebenfalls wird in jedem laufenden Wanderjahr ein
achttägiger Wanderausflug angeboten.

2012 zählt der Verein 187 Mitglieder.

Mitgliederzahl: 145

Vorstand

Claudia Schlater

Adresse

E-mail

Telefon

06023/30785

Website:

Wanderplan: