Spessartfreunde Aschaffenburg 1880 und Spessartbund e.V.

Ein toller TagdesWanderns ist zu Ende.
Von der Sonnenaufgangswanderung mit anschließendem Frühstück, über Infostand in der Fußgängerzone bis hin zur Feierabendwanderung mit großartigen Aussichten. Wow 😊
Tolle Angebote – gute Gespräche – schöne Wanderungen.
Danke an die Teilnehmer.
Danke an alle Organisatoren und Mitwirkende für die vielseitigen Angebote.

 

Sonnenaufgangswanderung zum Start des diesjährigen Tag des Wanderns
Ein kalter aber gelungener Start in den Tag! Im Anschluss gab es in der Umweltstation Schweinheim Kaffee und leckeres Frühstück für die 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. An dieser Stelle vielen lieben Dank an den Hofladen Brunner und alle Helferinnen und Helfer!

Die Stimmung unter den 19 Teilnehmerinnen und Teilnehmern bei unserer After-Work-Wanderung und der anschließenden Einkehr am Tag des Wanderns war klasse. Alle waren sich einig: Wandern mit den 1880ern macht viel Spaß und Wiederholung ist garantiert.

Glattbach

Sternwanderung zum Pfaffenwaldhäuschen zu den Kleinostheimer Wanderfreunden.

Start am Schützenhaus mit 10 Wanderfreunden. Neben Glattbacher Mitgliedern und Gästen sind auch Spessartbund-Gäste aus Nilkheim, Mömlingen und Breunsberg dabei. Zum Start ein Wiesenweg, dann durchs Wohngebiet, über die Staatsstraße und hinein in die Natur. Durch das ehemalige Hofgut Rauenthal mit seinen weitläufigen Streuobstwiesen  geht es zum Naturdenkmal „Schöne Eiche“ und am Bach entlang hinunter nach Steinbach. Dort erwarten uns noch zwei weitere Mitwanderer. Vorbei an der Kirche folgen wir der Straße den Berg hinauf. An blühenden Rapsfeldern und Kuhweiden vorbei gelangen wir zum Kulturweg. An der Wolfskaute treffen wir die Dammer Wanderfreunde und gemeinsam gehen wir hinauf zum Pfaffenwaldhäuschen in dem der junge Ludwig Thoma (Lausbubengeschichten), noch als Forststudent in Aschaffenburg seine ersten literarischen Gehversuche unternommen hat. Die Kleinostheimer Wanderer warten schon auf uns mit erfrischenden Getränken, herzlichen Dank hierfür. Ein Thoma-Gedicht wird vorgetragen, gemeinsam Lieder gesungen. Doch etwa frisch ist es auch und so brechen wir nach dem Spessartbundeslied auf zum Rückweg. Am Wegrand entdecken wir neben Waldmeister auch eine uns unbekannte weiße Blume, unserer Vermutung eine Orchidee. Edith findet zu Hause heraus, dass es das langblättrige Waldvöglein ist, wir hatten mit Orchideengewächs richtig gelegen.

Wir genießen die letzten Sonnenstahlen und die atemberaubende Aussicht am heutigen Abend.

Haibach

Tag des Wanderns – Feierabendwanderung entlang der Hawischer Grenzen. Vielen Dank an Wanderführer Dieter Nagel und Dietmar Kempf-Blatt! Es war ein gelungener Abend.

Gemeinsame Maifeier unter dem Tulpenbaum am Pfaffenhäuschen mit den Lausbubengeschichten von L. Thoma der Ortsgruppen Kleinostheim, Damm und Glattbach

Rothenbuch

Rottenberg

Feierabendwanderung zum Tag des Wanderns in Rottenberg. 19 Teilnehmer – bestes Wanderwetter – gute Wanderer – beeindruckende Aussichten – schöne Wanderung – ein guter Tagesabschluss.
Danke an alle Teilnehmer.

Würzburg

Mittschnitt von Radio Mittagsmagazin auf Bayern 1.
Teilnehmerzahl: 16

Bericht folgt…