Herbstlicher Spessart begeistert Haibacher Wanderer

Wenn auch das Wanderjahr schon abgeschlossen war, hat der Spessartverein Haibach, wegen des anhaltend schönen Wetters, kurzfristig zu einer Wandertour in den Hochspessart  eingeladen.

 Bei schönsten Sonnenschein konnten die Teilnehmer ein schönes Wandererlebnis im herbstlich gefärbten Spessart erwarten.

Die Tour startete am Parkplatz Aurora und schon hier wurden die Erwartungen mehr als erfüllt. Die von der Sonne beschienen Bäume zeigten eine Farbenpracht, die beim Indian Summer in Canada nicht schöner sein kann. Natürlich wurde dieser Herbsttraum ausgiebig mit den Handys festgehalten.

Die Wanderung ging dann über einen steilen Wurzelweg ins  Tal zur Sylvanhütte und weiter mit einen kräftigen Anstieg zur Karlshöhe.

Da die Hütte noch geschlossen war, wurden die Rucksäcke inspiziert, die einiges an Vesper und Getränke zu bieten hatten. Mit einem Schnäpschen und fröhlichen Hoch auf das Geburtstagskind Maria, ging es nach einer ausgiebigen Rast,  frohgestimmt weiter.

Auf dem Weg über einen farbenfrohen Blätterteppich, vorbei an alten mächtigen Eichen und hochaufragenden Buchen ging es dann weiter in Richtung Sylvanhütte. Ein besonderes Naturerlebnis war ein dichter Blätterregen, den eine kräftige Windböe erzeugt hat und der auf die überraschten, aber fröhlichen Wanderer nieder ging.

Schlußeinkehr war dann an der Sylvanhütte. Hier konnten wir, mitten im November, bei herrlichen Sonnenschein und milden Temperaturen, im Freien sitzen und es uns gut gehen lassen.

Beschwingt und gut gelaunt ist dann noch der Anstieg am Wasserwerk zum Ausgangspunkt, gemeistert worden.

Foto: Maria Gharbi      Text: Claus Plängsken.